Meinungen

Internationale Föderation für Eurasier-Zucht (IFEZ)

Eurasier-Zucht International

Langjährige IFEZ Verantwortliche, Mitglieder und Zuchtverantwortliche geben ein Statement zur IFEZ Organisation ab.

Prof. Dr. Kurt Kotrschal

Zu den größten Problemen der Rassehundezucht zählen die oft wesentlich zu kleinen Populationen. Dies bedeutet meist Inzucht und die rasche Verbreitung von Erbkrankheiten. Die in der IFEZ kooperierenden Vereine vermeiden dieses Problem, weil Verpaarungsentscheidungen auf der Basis von "Zuchtwertschätzung" getroffen werden. Dies ist möglich, weil in allen diesen Vereinen die Welpenkäufer dazu motiviert werden, ihre Hunde etwa im Alter von 18 Monaten auf eine Reihe von Gesundheitsparametern untersuchen zu lassen. Diese Daten werden von den Vereinen verwaltet und fließen in eine gemeinsame IFEZ-Datenbank ein, die im Moment Informationen über 30 000 Hunde enthält. Darüber hinaus wird in Zuchtbelangen auch mit Verbänden kooperiert, die (noch) nicht Mitglied der IFEZ sind. Daher zählen Eurasier heute zu einer der gesündesten Hunderasse. Was für den individuellen Züchter als Verlust an Autonomie erscheinen mag, bringt in Wirklichkeit einen enormen Zugewinn an Qualität. Aber "nobody is perfect". Daher gilt es, diese für die Zucht gesunder Hunde so wichtige Vereinigung auch in Zukunft zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Prof. Dr. Kurt KotrschalÖsterreichischer Biologe, Verhaltensforscher und Autor, Professor an der Universität Wien

Prof. Dr. Kurt Kotrschal

Brigitte Mordan-Grimm

Für mich als Wissenschaftlerin, Heilpraktikerin und begeisterte Eurasierliebhaberin, ist die IFEZ ein einmaliger Verband und äusserst vorteilhaft für die Rasse Eurasier. Der Austausch von Gesundheitsdaten, Sachwissen und das einander bei Zuchtverpaarungen zu helfen sind die praktischen Aspekte, die ich für die wichtigsten halte. Welche andere Rasse hat eine Gesundheitsdatenbank, die auf die Anfänge der Rasse zurückgeht? Insbesondere wenn man eine Rasse vom Ursprungsland in andere Länder importiert, wie in meinem Fall nach Grossbritannien (ich bin aber Österreicherin), geht der Fokus auf die speziellen Charakteristika und die Zuchtethik nur zu leicht verloren. Die IFEZ versucht sicherzustellen, dass das beim Eurasier nicht der Fall ist. Darüber hinaus hatte ich das Vergnügen von Menschen zu lernen, die schon eine sehr lange Zeit für die Rasse tätig sind, was mir, wie ich glaube, eine starke Verwurzelung in der einzigartigen Philosophie der Eurasier und deren Zucht gegeben hat. Auf persönlicher Ebene hat mir die IFEZ viele wunderbare Freundschaften mit gleichdenkenden und ganz besonderen Menschen ermöglicht, die auch einen grossen Teil ihres Lebens unserer Lieblingsrasse gewidmet haben. Es ist eine grossartige Gemeinschaft, die ich, auf vielen Ebenen, als extrem wertvoll empfinde.

Brigitte Mordan-Grimm  Dr.(rer nat), Mag.(rer nat), BSc.(Hom), Gründungsmitglied und Vizepräsidentin der SEA, UK Kennel Club: Breed Health Coordinator

Brigitte Mordan-Grimm

Ute D. Molush

Als Gründungsmitglied des United States Eurasier Club war mir eine Mitgliedschaft in der IFEZ gleich nach unserer Klubgründung sehr wichtig. Bei einer noch sehr kleinen Eurasierpopulation war es somit für uns möglich unter Inanspruchnahme der IFEZ-Gesundheitsdatenbank und mit dem Sachwissen erfahrener IFEZ Klubrepräsentanten zu lernen, die richtigen Zuchtverpaarungsentscheidungen zu treffen.

Die IFEZ nimmt ihre Aufgabe die spezielle Eurasierzuchtphilosophie zu lehren und zu erhalten sehr ernst und wird somit auch weiterhin für die Gesundheit und Individualität dieser besonderen Rasse Sorge tragen. Diese gezielte Aufklärung ist besonders für junge Eurasiervereine in Ländern mit etwas anderer Mentalität in Bezug auf Hundezucht und Hundehaltung von grösster Wichtigkeit.

Als einen besonderen Höhepunkt schätze ich die jährlichen IFEZ Treffen, die die Erörterung eurasierspezifischer Themen auf persönlicher Ebene, von Mensch zu Mensch ermöglichen. Diese Zusammenkünfte sind nicht nur sehr lehrreich und informativ, sondern intensivieren auch die persönlichen Kontakte und die enge Zusammenarbeit der einzelnen Eurasiervereine.

Die IFEZ ist eine wirklich einmalige Einrichtung, die alles daran setzen wird auch in Zukunft die Gesundheit der Rasse zu erhalten.

Ute D. MolushGründungsmitglied USEC

Ute D. Molush

Mitgliedervereine der IFEZ

EKW - Eurasier Klub Weinheim
SEK - Suomen Eurasier Kerho Finnland
ZG - Zuchtgemeinschaft für Eurasier
EVN - Eurasier Vereniging Nederland
ECA - Eurasier Club Austria
ECB - Eurasierclub Belgien
EFS - Eurasier Freunde Schweiz
EKD - Eurasier Klubben Dänemark
USEC - United States Eurasier Club
ECI - Eurasier Club Italiano
SEA - Southern Eurasier Association (UK)

 

Copyright © 2021 Internationale Föderation für Eurasierzucht. All Rights Reserved. | Website created by www.kiiwi.ch
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.